HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Internetseite wo-soll-das-hinfuehren.de / grandparents-for-future.de!

Liebe Besucher,

diese Internetseite erstellte ich erstmals vor 15 Jahren aus Sorge um unsere Umwelt und Zukunft. In dieser Zeit wurden meine bereit gestellten Informationen zwar von einigen Menschen gelesen, aber das war es dann trauriger Weise auch schon, bis auf ein paar positive Kommentare.

Erfreulicherweise hat nun Greta Thunberg (fridaysforfuture) das geschafft, was ich und tausende Wissenschaftler nicht mehr für möglich gehalten haben.

Sie hat in kurzer Zeit bereits viele Menschen zum NACHDENKEN und zum UMDENKEN gebracht. Leider noch viel zu Wenige!

Aus meiner Sicht kann jeder, wirklich jeder erkennen und verstehen, dass wir mit unserem Konsumverhalten nicht so weitermachen dürfen wie bisher, wenn wir eine Zukunft haben möchten.

Man muss nur einmal darüber nachdenken (…).

Jeder Artikel den wir kaufen, jedes Fahrzeug das wir kaufen, und jede Reise die wir tätigen, ist eine mehr oder weniger große Umweltbelastung und vergrößert unseren ökologischen Fußabdruck.

Diese Tatsache nicht zu erkennen oder zu leugnen, hilft jungen Generationen leider nicht weiter.

Wenn wir jetzt den Kurs, den Greta Thunberg uns vorgegeben hat, nicht weiterverfolgen und unseren Verstand und unser Gewissen einschalten, fahren wir das Ding gegen die Wand, wie es Professor Lesch in dem Video „Die Menschheit schafft sich ab“ sehr treffend formuliert.

BITTE unterstützen auch Sie fridaysforfuture, parentsforfuture und grandparentsforfuture!

Es wird allerhöchste Zeit!!!

Das ist ein NOTFALL!!!

 

Tipps, was Sie gleich tun können, um unsere Umwelt (unsere Lebensgrundlage) zu  entlasten  finden  Sie  in  meinem  Beitrag „GUTES TUN“ und auf der verlinkten Webseite „NACHHALTIG-SEIN.info“.

In den Beiträgen „News 2019“ und „News 2018“  finden Sie viele aktuelle und wichtige Informationen.

Am 08.10.2019 erstellte ich den Beitrag „Die Menschheit schafft sich ab“.

Herzlichen Dank, auch für Ihre Kommentare

Werner Kohn

Bilder und Links bitte anklicken

 

Drymat

THEMA NR. 1 : WIRTSCHAFTSWACHSTUM / KLIMAWANDEL

Ich höre in meinem Leben seit über 30 Jahren ständig: unsere Wirtschaft muss wachsen.

Als ich vor etwa 15 Jahren längere Zeit arbeitslos war stellte ich mir einmal die Frage nach dem Sinn des Lebens. (Das machen leider vermutlich nicht so viele Menschen.)

Ich stellte mir diese Frage viele Male und kam als logisch denkender Mensch mit mittlerer Reife, dem schon öfters im Leben bescheinigt wurde komplexe Zusammenhänge gut und schnell erfassen zu können, zu folgendem Ergebnis:

Wir Menschen leben hier normalerweise nicht auf unserem Planeten um langfristig alles Leben hier zu zerstören.

Wenn ich mir unsere und die weltweite wirtschaftliche Entwicklung betrachte, bekomme ich ehrlich gesagt langsam Gänsehaut.

Ich höre seit mindestens 15 Jahren auch immer öfter den Satz: “ wo soll das alles noch hinführen “
Ich selbst stelle mir diese Frage immer wieder wenn ich die vielen Kondensstreifen am nicht mehr blauen Himmel sehe ! Diese Streifen bestehen auch aus giftigen Abgasen und jede Menge Kohlendioxid! (Treibhausgas)

Wenn alle Menschen auf diesem Planeten zu so viel Wohlstand und Reichtum kommen würden, wie es weltweit von unserer Wirtschaft und offensichtlich von fast allen Menschen angestrebt wird und sich dann jeder Mensch ein Auto, ein schickes großes Haus, tolle Weltreisen u.v.m leisten könnte, werden wir durch diesen Weg die Natur immer weiter zurück drängen und zerstören, bis unser Öko-System völlig zusammen bricht !

Jeder Besucher dieser Internetseite u.a. auch Wirtschaftsminister, Umweltminister und die Wirtschaftsweisen sollten sich einmal diese Frage stellen:

WO SOLL DIE DERZEITIGE WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG HINFUEHREN!?

Um jeden Betrachter die Vorstellung etwas leichter zu machen ist mein Tipp sich einmal vorzustellen (vorausgesetzt Sie sind mindestens 50 Jahre alt) :

Wie viele Autos, LKW`s, Flugzeuge, Schiffe und andere Verkehrsmittel waren vor ca. 30 Jahren unterwegs und produzierten giftige Abgase, Kohlendioxid, Feinstaub, Ultrafeinstaub, Lärm und Wärme. Wie viele sind es heute und wie viele werden es in weiteren 30 Jahren sein!?
Des weiteren denken Sie bitte einmal darüber nach, wie viel Bebauung ( Häuser, Fabrikhallen, Straßen, Flughäfen, Landebahnen etc.) es vor ca. 30 Jahren gab, wie viele es heute gibt und wie viele es in weiteren 30 Jahren geben wird!?

Eine Natur, in der man sich nach der Arbeit oder am Wochenende hier in Deutschland z.B. erholen möchte, wird es nicht mehr geben!

Wenn Sie einmal darauf achten, gibt es mittlerweile fast kein Fleckchen Erde mehr in Deutschland an dem man in der Regel länger als 5 Minuten Ruhe in der Natur findet .

Sei es im Berchtesgadener Land, in Bad Wildungen im größten Kurpark Europas, (wo man Ruhe finden und sich erholen soll) in der Rhön, im Spessart, Vogelsberg, Odenwald oder (…) oder, hört man fast ständig den Lärm von Fahrzeugen, Maschinen und vor allem von Linienflugzeugen. Von 0 Uhr bis 24 Uhr täglich!

Nun meine ganz große BITTE  an SIE:

Informieren Sie sich und denken Sie einmal selbst über diese weltweitweite Entwicklung nach. Berichten SIE mir in Kommentaren wie SIE sich diese Frage   –  „wo-soll-das-hinfuehren“ – beantworten.

Fakt ist: Wir können nicht sämtliche Landflächen mit Häusern, Villen, Hochhäusern, Fabrikhallen, Straßen, Landebahnen, Flughäfen etc. bebauen und erwarten, dass dies in diesem Umfang keinen gravierenden negativen Einfluss auf unsere Natur und unser Öko-System hat!

Fakt ist auch: Wir können nicht unendlich viele Land- Wasser- Luftfahrzeuge und andere Dinge produzieren und betreiben ohne dadurch unser Öko-System zu zerstören !  Selbst mit neuesten Umwelttechnologien haben wir nicht die Ressourcen.  Wir benötigen dadurch immer mehr Energie (Kraftwerke, Solar- und Windparks) und produzieren dadurch immer mehr CO2 (Treibhausgas) und Wärme .

Immer mehr und immer größer geht auf unserem Planeten nicht und wenn wir uns nicht maßregeln wird es die Natur tun ! (Das sollte jedem klar werden, der 1+1 und 2+2 zusammen zählen kann und der einmal darüber nachdenkt.)

Mit umgerechnet rund 11 Tonnen Treibhausgasen liegen die Einwohner Deutschlands im Schnitt deutlich über dem weltweiten Pro-Kopf-Aufkommen von ca. 6,8 Tonnen.

Ich frage Sie: Wann wollen wir anfangen diese Entwicklung zu ändern?

Ich bin der Meinung, dass wir unsere Intelligenz einmal in Sachen Entwicklung und Umwelt einschalten sollten und nicht blind der Werbung für Annehmlichkeiten und Luxus hinterher rennen sollten.

Es wäre auch Zeit Verantwortung für unser Tun nachfolgenden Generationen gegenüber zu übernehmen.

Wünschen Sie ihren Kindern und Enkelkindern eine Welt in der Leben kaum oder gar nicht mehr möglich ist!? NEIN

Dann ist es Zeit entsprechend umweltbewußt zu handeln und zu leben!

Wenn Naturkatastrophen, Missernten, Dürren und Überschwemmungen weltweit auf der Tagesordnung stehen brauchen wir nicht mehr versuchen unsere Lebensweise und unser Konsumverhalten zu ändern!

Ansichten anderer Menschen

Mit dieser neuen Internetpräsentation möchte ich eigentlich ALLE MENSCHEN auf diesem Planet dazu bringen sich einmal Gedanken darüber zu machen was wir so täglich tun und in welchem Maß wir diese Dinge tun.

Vor allem welche Auswirkungen dieses Tun auf unsere Umwelt und Natur hat.

Ein kleiner Hinweis vorab ! Stichwort: “ Klimawandel “

Unsere NATUR ist die LEBENSGRUNDLAGE für alles Leben.

Der Grundstein worauf alles LEBEN hier auf der ERDE basiert.

Paradiesisch schön wenn man ein Bewusstsein dafür hat und vielleicht einzigartig!?

Dieses Bewusstsein für unsere Lebensgrundlage, der Erde nur soviel zu entnehmen wie zum Leben benötigt wird, und möglichst nicht zu schaden, was für uralte Völker an erster Stelle stand, kommt bei uns wie es scheint an vorletzter Stelle.

Hier ein mir unvergesslicher und sehr treffender Satz von Jane Fonda:

“Wir gehen mit dieser Welt um als hätten wir eine zweite im Kofferraum.“

Bei unserer aktuellen Lebensweise würde die zweite Welt mittlerweile nicht mehr ausreichen. (Geben Sie bitte Ihre Daten in den ökologischen Fußabdruckrechner ein um zu sehen wieviel Planeten Sie für Ihre Lebensweise benötigen würden.)

Wenn wir uns nicht bald ALLE auf das wirklich WICHTIGE und RICHTIGE im Leben besinnen wird unsere ZUKUNFT vor allem für unsere Nachkommen immer düsterer!

Hier zwei passende Fotos, welche ich während meiner Reha in Bad Wildungen machte:      (Fotos zum genauen Betrachten bitte anklicken.)

Stuhl Foto Haus 2000

Stuhl Foto Text 2000

Ein weiteres Beispiel:

Die Veröffentlichung eines sehr passenden Textes an einer Gartenhütte, ist derzeit leider nicht genehmigt.

Diese Informationen finden Sie unter:http://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/nachhaltigkeit-allein-taten-sind-gefragt

Diese Informationen finden Sie unter:http://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/zeitreise-ein-gesprach-von-tochter-und-vater-im-jahr-2035

Meine Enkelkinder werden in ein paar Jahren nicht zu ihrem Opa sagen können: Opa du wusstest es, warum hast du einfach weiter mitgemacht und hast nichts dagegen unternommen …

Nachhaltig-sein.info wurde von den Vereinten Nationen (UN) für ihre Bemühungen ausgezeichnet.

(Zu finden auf deren Seite unter: Neuigkeiten – letzter Beitrag)

  • Gründungsdirektor des Potzdam-Institut für Klimafolgenforschung Hans Joachim Schellnhuber zum Thema: Klimawandel

 

 

 

Prof. Dr. Volker Quaschning (HTW Berlin): Klimaschutz in Deutschland – kaum besser als Trump

 

  • Grenzen der Intelligenz, Sieg der Gewohnheit

Grenzen der Intelligenz, Sieg der Gewohnheit im pdf-Format

In den Beiträgen “ News 2019“ und “ News 2018  “ finden Sie weitere Ansichten anderer Menschen welche dringendst, zum Teil schon seit Jahrzehnten zum U M D E N K E N aufrufen und zeigen wo unser derzeitiger Weg hinführt.

Die traurigen Fakten

Liebe Besucher,
hier finden Sie Informationen über die traurige Entwicklung in verschieden Bereichen. In den Beiträgen “ News 2019 und “ News 2018  “ finden Sie neue Informationen zu einigen Bereichen.

Das sind geplante Themen:

– KLIMAWANDEL / TEMPERATURANSTIEG

Wir alle stellen fest das Wetter ändert sich. Wenn die Sonne scheint ist es schnell unerträglich heiß, so heiß, dass mittlerweile Pflanzen einen Sonnenbrand bekommen oder es ist unbeständiges Wetter mit Regen, Starkregen und Gewitter.

Immer mehr Regionen auf der Welt leiden unter immer längeren Trockenperioden.

Die Häufigkeit und die Intensität von Unwettern nimmt stark zu.

Ein Temperaturanstieg von 1,1 Grad in den letzten sechzig Jahren hört sich nicht dramatisch an. Jedoch hat es einen solchen Temperaturanstieg in so kurzer Zeit noch nie gegeben.

Diese Informationen finden Sie unter: http://www.oekosystem-erde.de/html/klimawandel-02.html

Diese Informationen finden Sie unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erwärmung

Weitere Informationen von mir zu diesem Thema:

KLIMAWANDEL – TEMPERATURANSTIEG

Ein kleines Erlebnis

VW-Bus T6

 


– CO2 AUSSTOSS 2017

Deutschland hat nach einer Studie bis April bereits so viel Kohlendioxid (CO2) ausgestoßen, wie nach dem Pariser Klimaabkommen für das gesamte Jahr 2017 erlaubt wäre.

https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article210196357/Deutschlands-CO2-Budget-fuer-2017-schon-jetzt-aufgebraucht.html


– UMWELTSCHÄDEN DURCH FLUGZEUGE

30 Millionen Menschen leiden bereits in Deutschland unter dem Fluglärm! Tendenz steigend.

Immer mehr Menschen setzen sich völlig unbekümmert und voller Feude in ein Flugzeug und produzieren in wenigen Stunden tonnenweise CO2 (Treibhausgas) weil es in und billig ist. Fast niemand macht sich über die Auswirkungen vor einem Flug Gedanken und gibt beispielsweise den Flug in einen CO2 Rechner ein.

Ein Flug macht Einsparungen in anderen Bereichen komplett zunichte und vergrößert unseren ökologischen Fußabdruck erheblich.

Wenn naturliebende Menschen z.B. nach Australien, Afrika oder in die Polarregionen fliegen um sich dort wilde freilebende Tiere, wie Kängurus, Löwen und Eisbären etc. anzuschauen, sollte ihnen bewusst sein, dass sie durch ihre Reise den Klimawandel und damit das Aussterben dieser Arten vorantreiben. Leider wird NUR über die schönen Seiten solcher Fernreisen berichtet und immer mehr Werbung dafür gemacht.

27000 Flugzeuge überflogen 2013 täglich Europa. Heute sind es wohl über 30000 Flugzeuge. Flugzeuge geben aus meiner Sicht nicht nur sehr viel CO2 ( Treibhausgas ) und umweltschädliche Abgase in die höheren sensiblen Luftschichten ab und verursachen Lärm, sie wirken vermutlich auch wie riesige Heißluftföhne am Himmel. (Ob sich jemand über die große Wärmeabstrahlung dort oben schon mal Gedanken gemacht hat konnte ich nicht heraus finden.) Zusätzlich erwärmen die vielen Kondenstreifen unser Klima.

Eine Animation hierzu finden Sie unter diesem Link:https://www.focus.de/wissen/videos/wahnsinnige-zahlen-massenverkehr-ueber-europa_id_3677779.html

 

Lesen Sie bitte den letzten und wichtigsten Beitrag “ Flugverkehr belastet Klima “ auf der nachfolgend verlinkten Seite.

Diese Informationen finden Sie unter: http://www.vcd.org/themen/flugverkehr (Verkehrsclub Deutschland e.V.)

Meine Lebensqualität ist durch den heutigen Lärm, insbesondere dem Fluglärm, stark gesunken.


– UMWELTSCHÄDEN DURCH KREUZFAHRTEN

Eine Kreuzfahrt stößt so viele Schadstoffe aus wie fünf Millionen PKW. Die meißten Kreuzfahrtschiffe werden auf See mit Schweröl angetrieben und verursachen noch größere Umweltschäden als Flugzeuge. Außerdem wird oft zusätzlich eine Flugreise zum Ablege- und Anlegehafen gebucht. Lesen Sie bitte die nachfolgeden Beiträge.

Diese Informationen finden Sie unter:utopia.de/ratgeber/kreuzfahrten-kreuzfahrtschiffe/

 

Diese Informationen finden Sie unter:nabu.de/news/2017/09/23043.html


– AUFTAUEN DER PERMAFROSTBÖDEN

Das Auftauen der Permafrostböden durch die globale Erderwärmung wird dramatische Folgen für unser Ökosystem haben !

Diese Informationen finden Sie unter:https://www.welt.de/wissenschaft/article111584550/Wenn-Permafrostboeden-tauen-droht-der-Klima-Gau.html

Diese Informationen finden Sie unter: ( Wenn sie nicht alle Information lesen möchten gehen Sie bitte zu Punkt 8. Zusammenfassung ) https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/357/dokumente/klimagefahr_durch_tauenden_permafrost.pdf

Wenn ich aktuellere Informationen zu diesem Thema finde aktualisiere ich diese Informationen.


– ABTAUEN DES POLAREISES UND DER GLETSCHER

Das Polareis und die Gletscher der Erde schmelzen immer schneller!

Ein Bericht welcher die dramatische Entwicklung und ihre Auswirkungen sehr gut beschreibt finden Sie ebenfalls auf Ökosystem Erde, Thema Industriezeitalter:

Diese Informationen finden Sie unter:http://www.oekosystem-erde.de/html/klimawandel-02.html

Ein weiterer Bericht mit Bildern vom Gletscherrückgang hierzu:

Diese Informationen finden Sie unter:https://www.br.de/klimawandel/gletscherschmelze-gletscher-schmelzen-klimawandel-100.html

Aktuelle Informationen zur Eisschmelze


– INSEKTENRÜCKGANG

Bitte lesen Sie die nachfolgenden Informationen zu diesem Thema.

Diese Informationen finden Sie unter:https:https://www.nabu.de/news/2016/01/20033.html

 

Diese Informationen finden Sie unter:http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-10/insektensterben-fluginsekten-gesamtmasse-rueckgang-studie


– AUSSTERBEN VIELER TIERARTEN

Das massive Artensterben hat mehrere Gründe !

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Berichte hierüber !

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/artensterben-jaehrlich-verschwinden-58-000-tierarten-a-982906.html

 

Diese Informationen finden Sie unter:https://www.br.de/rote-liste/klimawandel-temperaturanstieg-ursache-artenschwund-artensterben-weltweit-100.html


– UMWELTVERSCHMUTZUNG DURCH PLASTIK

In unseren Weltmeeren befinden sich gigantische Mengen Plastikmüll welche auch aus Deutschland stammen !

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Berichte hierüber !

Diese Informationen finden Sie unter:http://nachhaltig-sein.info/lebensweise/plastik-kunststoff-folgen-mensch-tiere-umwelt-gesundheit

 

Diese Informationen finden Sie unter:https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/meere/muellkippe-meer/muellkippemeer.html

Ökologischer Fußabdruck

Wer andere Menschen darum bittet sich umweltfreundlicher zu verhalten sollte natürlich mit gutem Beispiel voran gehen !?

Ich gab also meine Daten bei dem angeblichen Einsteigerrechner von Brot für die Welt ein. Obwohl ich in meinen Augen sehr umweltbewusst lebe war das Ergebnis sehr ernüchternd.

Bei meiner Lebensweise benötige ich bereits zwei Erden ! Nach diesem Ergebnis werde ich auf weniger Verpackungen achten und werde öfters auf Fleisch verzichten. Was das Reisen betrifft verzichte ich auf Flug- und Schiffsreisen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln lege ich etwa 120 km monatlich zurück und mit meinem T3-VW Bus lege ich keine 1000 km im Jahr zurück. Die meisten Dinge erledige ich zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Natürlich werde ich mich auch noch intensiver mit ökologischen Fußabdruckrechner auseinandersetzen und versuche meinen Fußabdruck zu verkleinern.

Im Vergleich zum deutschen Durchschnitt kann sich mein gha Wert allerdings schon sehen lassen.
Beiträge zum Lesen bitte ein oder zweimal anklicken.

Wissen Sie wie Ihr ökologischer Fußabdruck aussieht ?

Bitte geben Sie einmal Ihre Daten in einen ökologischen Fussabdruckrechner ein.

Hierzu können Sie z.B. diesen Link benutzen: https://www.fussabdruck.de/

Video – Ökologischer Fußabdruck

 

Dieser Bericht bestätigt die DRINGLICHKEIT UMWELTBEWUSSTER ZU LEBEN !

Diese Informationen finden Sie unter:https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/Footprint_Deutschlands__Dez._2008__0.pdf

Ein weiterer Beitrag zu Ökologischer Fußabdruck:

Diese Informationen finden Sie unter:http://www.wwf.de/earth-overshoot-day/?ppc=1&gclid=EAIaIQobChMI0OLoq63z2QIVUsayCh3u1ABlEAAYAyAAEgJq_PD_BwE

GUTES TUN

Liebe Besucher,
hier werde ich in den nächsten Wochen und Monaten Beispiele und Möglichkeiten einstellen wie man der Natur, unserer Lebensgrundlage, etwas Gutes tun kann, damit wir alle etwas davon haben. Vor allem nachfolgende Generationen!

– Nur wenn jedem klar ist, dass wir mit unserem Konsumverhalten nicht so weiter machen dürfen wie bisher, können wir effektiv unserer Umwelt (Lebensgrundlage) und unseren Nachkommen GUTES TUN !

– Das heißt möglichst wenig CO2 (Treibhausgas) produzieren (der empfohlene umweltverträgliche Richtwert liegt bei 2 Tonnen CO2 pro Kopf im Jahr) und Ressourcen einsparen!

– Reisen verursacht durch die derzeitige Denkweise vieler Menschen mittlerweile große Umweltschäden durch die Masse der Menschen welche mal eben nach London zum Shoppen fliegen oder mal eben ein paar Tage nach Thailand bzw. mal schnell von Frankfurt nach Berlin fliegen etc.!

– Reisen fängt allerdings schon mit der 200 Meter langen Fahrt zum Zigarettenautomat oder Arzt etc. an. Dazu zählt ebenfalls die Fahrt zum Arbeitsplatz. Der Natur ist es egal ob wir den Umweltschaden dienstlich oder privat verursachen. Der Schaden bleibt gleich.

GUTES TUN:

– Kurze Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen. Tut uns und der Umwelt gut!

– Längere Fahrten mit dem Fahrrad oder möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen.

– Fahrten zum Arbeitsplatz möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchführen.

– FLUGREISEN und KREUZFAHRTEN einschränken bzw. möglichst vermeiden. Durch solche Reisen verursacht man an einem Tag schon Tonnenweise CO2 / Treibhausgas! Vergleich : Durch einen Flug von Frankfurt in die Dominikanische Republik verursacht eine Person ca. 2,8 Tonnen CO2. Ein Mittelklassewagen mit 12000 km Laufleistung im Jahr produziert ca. 2 Tonnen CO2.

– Nachhaltiger Urlaub machen.   Nachhaltiger Urlaub

– Vielleicht auf einen PKW verzichten oder auf ein relativ umweltfreundliches Fahrzeug (E-Antrieb) umstellen. Fahrzeuge über 150 PS Leistung und einem Leergewicht über 1,5 Tonnen sind nicht umweltfreundlich weil sie unnötig viel Recourcen verbrauchen und unnötig viel CO2 für ihre Herstellung produzieren.

– Auf exotische Früchte und Waren aus dem Ausland möglichst verzichten. Durch den Transport gigantischer Mengen produzieren wir auch gigantische Mengen CO2 / Treibhausgas und jede Menge Fluglärm durch Frachtflugzeuge.

– Möglichst weniger Fleisch essen. Durch die Massentierhaltung entsteht auch ein erheblicher Umweltschaden durch CO2 und Methan.

– Möglichst auf Verpackungen verzichten bzw. sorgsam damit umgehen. In unseren Weltmeeren schwimmen gigantische Mengen Plastik. An Straßenrändern lässt sich gut erkennen wie einige Menschen mit der Natur umgehen.

– Müll vermeiden.

– Müll trennen.

– Lebensmittel aus der Region kaufen. Lange Transportwege vermeiden.

– Bio Produkte kaufen. Dadurch wird der Einsatz von Pestiziden reduziert.

– Saisonale Produkte aus der Region kaufen. Besser selbst im eigenen Garten anbauen.

– Wäsche auf dem Balkon oder im Garten trocknen.Trauriger Weise trocknen immer mehr Menschen ihre Wäsche in einem Wäschetrockner. Durch die Herstellung eines Trockners verbrauchen wir Ressourcen, produzieren wir CO2 und Wärme. Für den Betrieb benötigen wir Atomkraftwerke, Kohlekraftwerke, Windräder oder Solaranlagen, welche zusätzlich unsere Umwelt belasten und unser Klima erwärmen.

– Wohnung in der kalten Jahreszeit richtig lüften. Leider sehe ich bei Außentemperaturen unter 5 Grad oft ganztags gekippte oder stundenlang offen stehende Fenster. Diese Art zu lüften kühlt das halbe Haus aus, man benötigt dadurch große Mengen Brennstoff zusätzlich und verursacht dadurch unnötig CO2 / Treibhausgas. Die Temperatur etwas absenken.

– Weniger Elektrogeräte kaufen bzw. diese länger nutzen. Viele Menschen beleuchten mittlerweile ihr ganzes Haus und ihre Vorgärten, weil die neuen LED-Leuchten viel weniger Strom verbrauchen. Die Einsparungen durch die neue Technologie wird durch die Massenkäufe von Leuchten völlig zunichtegemacht. Solarleuchten im Garten werden oft schon nach ein bis zwei Jahren durch neue ersetzt. Der Lichtsmog, der dadurch entsteht ist außerdem schädlich für Tiere und Insekten.

– Weniger Kleidung kaufen. Nur Kleidung kaufen die ich auch trage.

 

– Weniger Einrichtungsgegenstände kaufen.

 

Die 20 größten Konsumsünden

 

⇒ Weitere wertvolle Informationen finden Sie ebenfalls auf der Seite: NACHHALTIG-SEIN.info  “

 

Hier die neuen Flyer von PARENTS FOR FUTURE HESSEN / Frankfurt.

Erforderliche Maßnahmen

Die nachfolgend genannten Punkte wären aus meiner Sicht dringendst erforderliche Maßnahmen um effektiv dem stattfindenden Klimawandel entgegen zu wirken:

– Alle Menschen sollten sich mit den Themen Wirtschaftswachstum, Klimawandel, Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung auseinandersetzen! Auch Politiker und Wirtschaftsbosse!

– Über diese Themen sollte viel öfter in den Medien berichtet werden!

– Damit wir unsere Lebensgrundlage nicht immer weiter zerstören und unser Klima immer weiter aufheizen müsste für junge und erwachsene Menschen ein Klimaführerschein eingeführt werden. In Pflichtschulungen müsste aufgeklärt werden was unsere selbstverständlichen Handlungen für Auswirkungen auf Natur, Klima und unsere Nachkommen haben. ( z.B. Auto fahren, Fliegen, Kreuzfahrten, Kippen und Plastikmüll achtlos wegwerfen, allgemeiner Konsum … ) Da unsere Einkäufe mittlerweile fast alle irgendwo digital erfasst werden könnte man sogar ein CO2 Konto für jeden erstellen welches kontrolliert wird. (Junge Menschen könnten so Ihren und den CO2 Ausstoß ihrer Eltern oder Großeltern überprüfen… und sehen wie umweltfreundlich oder umweltschädlich sie unterwegs sind.)

– Jeder sollte seine Daten in einen Umweltrechner eingeben um zu sehen wieviel Erden er für seine Lebensweise benötigen würde unter der Berücksichtigung, dass wir nur eine Erde zu Verfügung haben!

– Die meisten wohlhabenden Menschen haben auch Kinder oder Enkelkinder, welche sich eine lebenswerte Zukunft wünschen. Da diese Menschen sicherlich viele Erden für ihre Lebensweise benötigen würden, sollten gerade sie sich einmal Gedanken darüber machen was sie da tun!

– FLUGREISEN-    Angesichts des mittlerweile völlig überzogenen Massentourismus weltweit, müsste viel mehr über die negativen Folgen berichtet werden ! ( Z. B. bei der Buchung auf den CO2 Ausstoß und die Umweltbelastung hingewiesen werden. Ebenso auf dem Reiseticket.) Inlandsflüge müssten aufgrund ihrer Umweltbelastung, Lärmbelastung und der zusätzlichen Gesundheitschädigung durch Ultrafeinstaub verboten werden. Fliegen müsste teurer werden und Billigflugreisen müssten angesichts des nun deutlich spürbaren Klimawandels verboten werden. Hier ist der Gesetzgeber gefragt.

Die nun ins Spiel gebrachte CO2 Steuer müsste eingeführt werden.

Mehr Flugzeuge = mehr Klimaerwärmung!

 

-AUTO FAHREN-    Angesichts des Klimawandels ist es dringendst erforderlich über die umweltschädigenden Auswirkungen durch das Autofahren hinzuweisen. (Immer mehr Eltern fahren z. B. ihr(e) Kind(er) zur Schule und holen sie wieder ab obwohl Busse fahren.) Hier müssen jedoch auch ausreichend Busse von den Kommunen bereit gestellt werden. Das Autofahren ist leider zum Volkssport geworden.

Der Weg unserer Regierung der Autolobby immer weiter zu folgen führt immer weiter in eine Sackgasse.

Mehr Autos = mehr Klimaerwärmung!

– Öffentliche Verkehrsmittel müssten Kostengünstiger werden um einen größeren Anreiz zu schaffen damit das Auto öfters stehen bleibt oder sogar darauf verzichtet wird!

– Carsharing müsste vom Staat subventioniert werden damit sich Geringverdiener und Rentner sich diese Möglichkeit überhaupt leisten können!

– In Schulen müsste den Kindern die Wichtigkeit unserer Natur vermittelt werden! (Damit die Kinder ihren Eltern lehren verantwortungsbewusst mit der Natur umzugehen!)

– Produkte und Reisen sollten mit einem Nachhaltigkeitssiegel zertifiziert werden!

– Wir müssen damit aufhören unsere Natur (Lebensgrundlage) zu versiegeln! Wir betonieren unsere Natur zu und finden es auch noch gut !???  -Wieder ein neues Wohngebiet, wieder ein neues Industriegebiet !???  (Wachstum, Wachstum, Wachstum ….bis nichts mehr grünes – Natur – da ist!)

 

Meine Werbung

Meine aktuellen Bemühungen finden Sie in dem Beitrag „News 2019“

 

Mit dieser neuen Infotafel halte ich Mahnwachen auf öffentlichen Plätzen ab und werbe für eine nachhaltige Lebensweise. Hierbei verteile ich Flyer.

Die neuen Flyer im DIN A5 Format sind aus umweltfreundlichem Papier und sind ebenfalls mit diesem Motiv bedruckt.

Mit Flyern möchte ich zukünftig die Leute am Frankfurter Flughafen wach rütteln!

2017 war wieder ein Rekordjahr in Sachen CO2 Ausstoß.  Unsere Antwort darauf: immer mehr Menschen setzen sich völlig unbekümmert und voller Freude in ein Flugzeug und prozieren oft mehrmals im Jahr tonnenweise CO2 ( Treibhausgas ). Ihr ökologischer Fußabdruck vergrößert sich dadurch erheblich.  Ich frage Sie: ist dieses Verhalten klug und verantwortungsbewusst? Lesen Sie bitte die Informationen in dem Beitrag “ Die traurigen Fakten “ – UMWELTSCHÄDEN DURCH FLUGZEUGE.

Vorderseite Flyer

Zum Lesen die Flyer bitte anklicken.

Rückseite Flyer

Mit dieser Infotafel nehme ich zukünftig an Montagsdemonstrationen am Frankfurter Flughafen teil. (Bilder in dem Beitrag “ Aktuelles „)

Am 16. April schrieb ich zwei bekannten Fernsehmoderatoren den nachfolgenden Brief.

In meinem persönlichen Umfeld mache ich Werbung für meine Internetseite.  Von vielen Menschen höre ich, dass sie sich auch schon seit Jahren Sorgen um unsere Umwelt machen.