News 2019

  • Die neuesten Informationen stehen oben in dem Beitrag.

Nachfolgende Links und Bilder bitte anklicken.

 

  • Klima – Demo am 29.11.2019 in Gelnhausen. Übergabe von Forderungen an den Main-Kinzig-Kreis zur Eindämmung der Klimakrise.

Weitere Bilder: Foto1 / Foto 2

 

 

 

 

 

 

 

  • Bildzeitung vom 23.02.2007

Wissenschaftler stellen nach fast 13 Jahren fest, dass das Auftauen der Polkappen, der Gletscher und der Permafrostböden in dieser Schnelligkeit und in dem aktuellen Umfang nun 70 Jahre früher als angenommen beginnt. Und trotz der erschreckenden neuen Erkenntnis haben wir plötzlich wieder 8 Jahre Zeit um die Klimakatastrophe zu verhindern. Das kann nur von Menschen kommen (…).

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste ich darüber lachen.

In einem Punkt sind sich einige Wissenschaftler und Frau Merkel einig: 2050 werden wir Klimaneutral sein, weil dann keine Menschen mehr leben, welche CO2 produzieren können. Frau Merkel meint wir schaffen das (…). Mit ihrer Politik ganz bestimmt (…).

 

 

So wie die meisten Menschen nicht verstehen, dass unsere Lebensweise einen großen Einfluss auf unsere Lebensgrundlage hat, wird es Frau Merkel nie verstehen. Ihr fehlt die nötige Intelligenz dazu. Sie ist Physikerin und sollte schon lange die Warnungen von Wissenschaftlern und Klimaforschern verstehen und ernst nehmen.

 

  • Ich werde in den nächsten Tagen einen neuen Beitrag erstellen, der die Gründe aufzeigt, warum sich die Menschheit auslöscht.

Ich erstelle diesen Beitrag, weil z. B. in einer Grandparents-for-future Gruppe niemand für den Klimawandel verantwortlich ist (…).  Nach dem Motto: “ Der Klimawandel ist in erster Linie von Menschen gemacht, aber keiner war`s.“

Und dem Motto: „Alles muss sich ändern, aber bitte nicht bei mir!“

Der Durchschnittsdeutsche benötigt 3 Erden für seine Lebensweise und produziert ca. 10 Tonnen CO2 im Jahr. Nachhaltig wäre 1 Erde und 2 Tonnen CO2 im Jahr. Das geht alles zu Lasten unserer Umwelt. Immer mehr Menschen überziehen durch ihren Wohlstand und ihre Lebensweise ihr Umweltkonto (…). Und das schon seit Jahrzehnten. Unserer Natur bleibt dadurch gar keine andere Wahl als nun kaputt zu gehen (…). Das ist so simpel, wie einfach.

Luisa Neubauer möchte Kohlekraftwerke sofort abschalten, aber aufs Fliegen möchte sie nicht verzichten. Was bedeutet das in Fakten? Sie produziert dadurch weit mehr CO2 als die zulässigen 2 Tonnen. Diese Informationen, welche ich nun so höre oder lese, zeigen mir, dass die meisten Menschen weiterhin in ihrer selbstgemachten Scheinwelt leben und die Realität überhaupt nicht erkennen. Das gilt vor allem auch für Politiker und Wirtschaftsbosse (…). Der menschliche Egoismus ist im Jahr 2019 wohl nicht mehr zu toppen.

Heute las ich in einer WhattsApp-Gruppe: In Zukunft müssen umweltfreundliche Smartphones produziert werden. Wir sind ja erst am Anfang. Ein umweltfreundliches Smartphone besteht aus reinem Holz, ohne Elektronik und Akku und dient lediglich kleinen Kindern zum Spielen. Für mich sind solche Äußerungen bzw. Rechtfertigungen für die Handynutzung und die vielen anderen Dinge wie z. B. andere Elektronik, Autos, auch Elektroautos und und und Rechtfertigungen von Menschen, welche nicht über den Tellerrand schauen können oder wollen. Mit wirklicher Intelligenz hat das nichts zu tun.

Wir sind bereits am Ende mit unserer Umweltzerstörung und werden ganz sicher nicht mit immer mehr Technik, Ressourcen- und Energieverbrauch die Welt retten! Was für ein menschlicher Irrsinn!

Wir sind auf der Erde Lebewesen wie viele andere auch und maßen uns an, hier alles mit Technik steuern zu können. Primitiver und egoistischer geht es kaum.

Alle Menschen auf dieser Welt müssten ab sofort nachhaltig leben, wenn wir unsere Lebensgrundlage nicht weiter zerstören wollen. Das ist gar nicht möglich und das wollen die meisten Menschen auch nicht. Dies würde bedeuten auf fast alles zu verzichten und leben wie manche Urvölker im Urwald (…). Deshalb geht die Selbst- und Naturzerstörung in etwas geminderter Form weiter bis uns die Natur die Lichter ausknippst. Anders ist der menschliche Egoismus wohl nicht tot zu kriegen. Sorry, aber anders kann ich es leider nicht treffend formulieren.

Wir haben uns eine Welt geschaffen, die alles andere als nachhaltig ist und versuchen offensichtlich diese Lebensweise mir allen Raffinessen zu rechtfertigen und in ähnlicher Form weiterzuführen (…).

Hinzu kommt, dass wir unserer Natur bereits solche gigantischen Schäden zugefügt haben, welche nicht mehr Rückgängig gemacht werden können und auch nicht mehr reparabel sind. Die Apokalypse läuft (…). Beispiele: Dramatische Schmelze der Polkappen, der Gletscher, rasantes Auftauen der Permafrostböden, die vielen Waldbrände auf der Erde, das Waldsterben uvm.. 415 ppm CO2 in der Luft. 1,3 Grad Erderwärmung.

Wir verbrennen täglich Millionen Liter Treibstoff (Schweröl, Öl, Benzin, Diesel, Heizöl, Kerosin, Gas) und tonnenweise Kohle. Erzeugen dadurch Unmengen giftige Abgase, CO2, Wärme und wundern uns warum sich unser Planet immer schneller erwärmt. Mit realer Intelligenz hat das ebenfalls nichts zu tun. Mit selbstgeschaffener menschlicher Intelligenz sehr wohl.

Neunjährige Kinder mit realer Intelligenz sind deshalb intelligenter als die meisten Erwachsenen. Bsp.: Eine kleine Geschichte vom 20.06.2019

Fortwährendes Wirtschaftswachstum kann und wird es auf einer festen Größe wie unserer Erde nicht geben. Schon gar nicht bei einer stetig wachsenden Weltbevölkerung mit immer mehr Ansprüchen. Diese Tatsache will offensichtlich niemand hören und glauben. Und nun gehen uns die Planeten aus, um dort mit der Zerstörung in ähnlicher Form weiter zu machen. Die zerstörerische Technik haben wir nun dafür.

Ein sehr gutes Beispiel erlebte ich am Donnerstag in unserem 8 Familienhaus mit Polizeieinsatz. Diese unglaubliche Geschichte werde ich in den nächsten Tagen hier einstellen. Überschrift: „Ich dachte, ich bin im falschen Film.“

Mein Titel für dieses von mir gemachte Bild am 20.09.2019:            „Selbstzerstörung im Endstadium“

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Am 06.08.2019 lud ich ortsansässige Kreis- Landtags- und Bundestagsabgeordnete ein. Aufgrund der positiven Rückmeldungen von Bürgermeistern und Abgeordneten zu meinen Bemühungen und meiner Webseite werde ich weitere Informationsveranstaltungen durchführen. Ein Pressebericht zu meinen Bemühungen wurde mir vom Pressehaus Naumann für diese Woche zugesagt.

 

  • Jetzt hängen in 10 Rathäusern im Main-Kinzig-Kreis DIN A1 und DIN A2 Plakate. Einladungen im DIN A 5 Format liegen in 12 Rathäusern aus.

31 Oberbürgermeister und Bürgermeister haben Einladungen von mir erhalten. Stadtverordnete und Gemeinderäte sind ebenso herzlich von mir zur Infoveranstaltung am 09.08.2019 in Wächtersbach eingeladen.  Foto 1    Foto 2    Foto 3    Foto 4

 

Bilder aus dem Main-Kinzig-Kreis: Foto 1 / Gelnhausen

Weitere Fotos nähe Hesseldorf und Schlierbach. Hinter Birstein Ri. Vogelsberg sieht man wie immer mehr Bäume absterben.

     

 

 

 

 

Ich  bitte  um Anmeldung zu dieser Infoveranstaltung im Beitrag „ANMELDUNG zur Infoveranstaltung“   

  • Meldet Euch bitte zu dieser Infoveranstaltung an! Die eingeladenen Professoren, Bürgermeister, Oberbürgermeister, Schulleitungen und der Hessische Rundfunk etc. beobachten nun wie viele Personen sich zu dieser ersten Infoveranstaltung anmelden. Umso mehr Menschen sich anmelden, umso mehr geraten sie unter Druck, wenn sie trotz Einladung, nicht an dieser Informationsveranstaltung teilnehmen.  Die Zeiten des Wegschauens müssen ein Ende haben, wenn wir eine Zukunft haben wollen (…). Werdet bitte aktiv, übernehmt bitte Verantwortung und kämpft mit FridaysForFuture, ParentsForFuture, GrandparentsForFuture uvm. um die Zukunft Eurer Kinder und Enkelkinder! Ihre Kinder oder Enkelkinder werden Sie früher oder später einmal fragen, was Sie gegen den Klimawandel und die Umweltzerstörung getan haben (…).

 

  • In Gelnhausen entsteht gerade eine P4F Ortsgruppe.

 

  • Am 28.06.2019 hielt ich eine Mahnwache vor dem Haupteingang des Hessischen Rundfunks in Frankfurt am Main ab. Hierbei verteilte ich in der Zeit zwischen 7 Uhr und 9.30 Uhr ca. 60 Einladungen überwiegend an Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks zur Informationsveranstaltung am 09.08.2019 in Wächtersbach. Auch der Intendant Herr Krupp erhielt von mir eine Einladung. Zusätzlich erhielt er das Schreiben der Stadt Wächtersbach und die Unterlagen, welche ich seit ca. drei Wochen überwiegend im Main-Kinzig-Kreis an Schulleitungen, Kindergartenleitungen, Elternbeiräte, Bürgermeister, Oberbürgermeister und Kirchen verteile. Natürlich erhielt er auch die aktuellen Verteilerlisten in ausgedruckter Form.

 

 

Weitere Fotos:  Foto 1   /  Foto 2    /  Foto 3   /   Foto 4

 

Ganz herzlichen Dank für dieses wundervolle Video!

  • Unsere Pflanzen und Wälder sterben, alles vertrocknet und Politiker diskutieren ob Sie den Klimanotstand ausrufen sollen oder nicht. Das zeigt, wie entfernt die meisten Menschen von der Realität sind. Der Wald brennt, bzw. verbrennt und wir überlegen ob wir die Feuerwehr alarmieren sollen (…)

Das ist ein NOTFALL!!!

 

 

  • Am 24.06.2019 lud ich Professor Harald Lesch ein. Danach war ich in Frankfurt a.M. und habe mir einen Platz vor dem Hessischen Rundfunk angesehen um dort eine Mahnwache abzuhalten. Danach gab ich meine Informationen und Einladungen zur ersten Infoveranstaltung am Römer für OB Feldmann, in Offenbach für OB Dr. Schwenke und in Hanau für OB Kaminsky ab. Freundliche Unterstützung bekam ich in Frankfurt von einer jungen Mutter. Sie fotografierte mich und verteilt nun meine Einladungen in Frankfurt. Herzlichen Dank hierfür!   Foto 1      /    Foto 2    /    Foto 3   /   Foto 4

 

 

 

 

 

 

  • Nach den Sommerferien werde ich Informationsveranstaltungen in Stadthallen durchführen. Wie Greta Thunberg stelle ich nun immer wieder fest, wie schlecht die meisten Menschen informiert sind. Das Motto könnte ähnlich lauten wie in der Weißen Villa in Gelnhausen ab dem 21.06.2019:  „Ich war`s nicht – wozu Verantwortung?“

 

Zu Ihrer Information: Greta Thunbergs Mutter war Opernsängerin und flog regelmäßig durch die Welt. Sie gab ihren Beruf für Gretas Zukunft auf weil sie VERANTWORTUNG für ihr Tun übernahm. Durch ihre berufsbedingten Auslandsflüge produzierte sie zig Tonnen CO2. Sie hat sich für die Zukunft ihrer Tochter entschieden.

Ich besuche nun jeden Samstag meine Enkelkinder mit dem E-Bike. Die CO2 Ersparnis gegenüber dem PKW liegt bei ca. 6,4 kg CO2 pro Fahrt (Fahrstrecke 52 km). Auch Einkäufe und die Verteilung der nachfolgend aufgeführten Informationen tätige ich nun ausschließlich mit dem E-Bike und das Auto bleibt stehen. Das ergibt ca. 400 kg CO2 Einsparung im Jahr und entspricht einer Fahrleistung von 3.000 km mit meinem PKW.  Foto 1Foto 2Foto 3 / Foto 4 / Foto 5

Selbstverständlich fliege ich auch nicht mit dem Flugzeug.

Hier sind meine Flyer vom April 2018 zum Thema Fliegen:

 

 

 

 

  • Diesen Institutionen / Einrichtungen und Personen übergab mein Anschreiben, Flyer und die Stellungnahme des Landeselternbeirates von Baden-Württemberg.

 

Sehen Sie sich bitte das nachfolgende Video von Professor Harald Lesch zum Thema „Wirtschaftswachstum“ an.

Denkanstoß – Video

  • Hinweis: Das Video ggf. mit dem Schieberegler zurück spulen, da es oft nicht am Anfang startet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Ab dem 12.05.019 unterstütze ich PARENTS 4 FUTURE HESSEN aktiv und verteile die neuen Flyer u.a. an Schulen und Kindergärten.

…wenn wir jetzt nicht UMDENKEN und beginnen VERANTWORTUNG zu übernehmen, nehmen wir unseren Kindern und Enkelkindern ihre ZUKUNFT !

 

  • NEU: Ab dem 09.05.2019 nun auch auf  facebook

 

 

 

 

  • Mahnwache von PEOPLE 4 FUTURE jeden Donnerstag von 12:00 – 13:00 Uhr an der Hauptwache in Frankfurt a. M..  ACHTUNG am 09.05. findet sie woanders statt !

Mahnwache am 02.05.2019

 

 

 

 

Bitte unterstützen auch Sie parentsforfuture!   Informieren Sie sich bitte und werden Sie aktiv in Regional- oder Ortsgruppen !

 

  • Als Denkanstoß wenn wir nicht endlich UMDENKEN und zur Erinnerung an das bereits in “ News 2018 “ verlinkte Video von Prof. Harald Lesch:    Die Menschheit schafft sich ab

Hinweis: Das Video ggf. mit dem Schieberegler zurück spulen da, es oft nicht am Anfang startet.   Das ewige Eis schmilzt immer schneller

 

  • Wie kann man Menschen begreiflich machen, dass unsere Lebensweise Einfluss auf die Natur und unser Ökosystem hat ?

Hier finden Sie aktuelle Zahlen zum Beispiel “ Auto“

 

 

 

 

 

  • Ich bin höchst erfreut über die Zusammenarbeit von Fridays for Future und Wissenschaftlern …und deren Forderungen an die Politik. Vielleicht ändert sich ja das allgemeine Lebensmotto : Lebe deinen Traum – und denke nicht an die Auswirkungen für die Natur und deine Nachkommen…

https://fridaysforfuture.de/forderungen/

Unterstützen Sie bitte fridaysforfuture !

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar